Die Arrabbiata-Sauce ist eine Tomatensauce, die sich durch ihre Schärfe ihren „wütenden“ Spitznamen verdient hat und in Konzept und Ausführung überaus einfach ist. Neben der Variante mit Tomatenpüree eignet sich die gehackte Tomate Arrabbiata auch hervorragend für einen köstlichen Nudelsalat! Weit weg von der Hitze werden die Arrabbiata-Nudeln mit frischer Petersilie gewürzt, gehackt und serviert. Etwas Wasser zum Kochen bringen, dann mit 4,5 Esslöffeln Kochsalz salzen. Danach den Knoblauch in einer Pfanne zusammen mit 2 Esslöffeln kaltgepresstem Olivenöl golden anbraten. Ihr Rezept Penne all’Arrabbiata, das 1929 zum ersten Mal in dem Kochbuch Il Talismano della Felicita veröffentlicht wurde, unterscheidet sich
Lesen